Dienstag, 19. November 2013

Playstation 4 - Die Next Gen Konsole im Überblick





Rechtzeitig vor dem Deutschland-Launch habe ich nochmals alle wichtigen Details der Konsole für euch zusammengefasst. Die PlayStation 4 erscheint hierzulande am 29. November.


Die Hardware

Die PlayStation 4 ist mit einem 8-Kern AMD Prozessor namens Jaguar ausgestattet, welcher eine Taktrate von 2,0 Gigahertz bietet. Zusätzlich sorgen 8 GB GDDR5 Arbeitsspeicher dafür dass die neuen Spiele flüssig und mit hübscher Grafik über den Bildschirm flackern. Wie schon in der Vorgängerversion wird ein Blue-ray Laufwerk verbaut. Als Speichermedium wird eine 500 GB Festplatte mit an Bord sein, welche sich aber im Gegensatz zum Konkurrenten von Microsoft beliebig erweitern lässt ohne auf externe Laufwerke zurückgreifen zu müssen. Jedoch bietet die PS4 im Gegensatz nur neuen Xbox lediglich zwei USB 3.0 Anschlüsse. Zur Bildübertragung wird ein HDMI-Ausgang benutzt um dieses ohne Qualitätsverlust auf den Bildschirm zu bringen. Die Internetanbindung erfolgt wahlweise über LAN oder WLAN.




PlayStation Kamera



Die PlayStation Kamera, welche nicht an Bord des Auslieferungspaketes von Sony ist, ist ebenso wie das Gegenstück Kinect dazu in der Lage den Spieler als Controller in das Videospiel einzubinden. Zusätzlich wird es auch hier Sprachbefehle zur Navigation geben, welche sich beim Launch jedoch auf einige wenige beschränkt. Die Lightbars der Controller können zusätzlich von der Kamera erkannt werden und somit können bei Splitscreenmatches die Screens getauscht werden sobald sich die Anordnung der Spieler ändert. Der Preis der separat erhältlichen Hardware beträgt 49,99€ (unverbindliche Preisempfehlung).





Der Controller



Der Controller der neuen Konsolengeneration orientiert sich am Design des Dualshock 3 Controllers. Jedoch wurden am Design Änderungen vorgenommen die vor allem dazu dienen das Gefühl während des Spielens zu verbessern. Am Auffälligsten ist hierbei die neue Lightbar, welche bei mehreren Spielern jeweils andere Farben annimmt. Außerdem können Entwickler diese mit einbinden um beispielsweise den Gesundheitsstatus des Spielers anzuzeigen. Durch die Änderung der Analog-Sticks liegen diese nun auch deutlich besser am Daumen an als noch im Vorgänger und die gesamte Form wurde so angepasst, dass nun auch Menschen mit größeren Händen hier keine Probleme mehr mit der Handhabung haben sollten.





Preis

Die PlayStation 4 wird hierzulande für 399€ auf den Markt kommen und ist somit 100€ günstiger als der Konkurrent aus dem Hause Microsoft. Einzig die Kamera welche dem Lieferumfang nicht beiliegt müsste noch für die besagten 49,99€ nachgekauft werden um das Komplettpaket zu erhalten. Aufgrund des niedrigen Einstiegspreis ist auch bei der PlayStation 4 wie bei der Xbox One keine schnelle Preissenkung zu erwarten.




Fazit


Sony schickt mit der neuen PlayStation eine Konsole ins Rennen um den Next Gen Thron, welche sich offensichtlich auf die Core-Gamer konzentriert. Die Hardware und die fehlende Anpreisung der Mediadienste untermauern das Statement, welches Sony schon bei der ersten Ankündigung abgegeben hat. Insgesamt sieht es in Sachen Vorbestellungen so aus, als hätte Sony die Nase vorne, jedoch muss auch hier abgewartet werden ob die Vorstellungen der Interessenten erfüllt werden oder ob eventuell auftretende Kinderkrankheiten der Launch-Version die bisherige Führung der PlayStation 4 gefährden können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über konstruktive Kritik! Also ab damit in die Comments!