Battlefield Spiele sind "Zweijahres-Projekte"



Bereits zwei Jahre nach dem Release von Battlefield 3 wurde bereits der nächste Ableger der Serie ins Rennen geschickt. Nun äußerte sich EAs Chief Financial Officer Blake Jorgensen in einem Interview über eine mögliche jährliche Erscheinung eines neuen Battlefield Teils, wie es beispielsweise beim Konkurrenten Call of Duty der Fall ist.


In einem aktuellen Gespräch mit Investoren verriet er, dass solch ein Vorhaben eine große Herausforderung wäre die nur mit Hilfe von zwei Entwicklerstudios zu bewältigen wäre. Diese Aufgabe einem Studio alleine aufzutragen wäre schlicht unmöglich. Genau deshalb sei es schlicht und ergreifend ein "Zweijahres-Projekt".


Bei jeder Entwicklung eines neuen Teils müsse ständig darauf geachtet werden Innovationen für den Spieler bereit zu halten und trotzdem den Charme der Battlefield-Reihe aufrecht zu erhalten. Das Vorhaben diese Ableger im Jahrestakt zu veröffentlichen könnte dazu führen die Qualität und das Ansehen der Marke dauerhaft zu schädigen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuer Trailer zu Need for Speed Payback veröffentlicht

Abwärtskompatibilität: Original Xbox Spiele geleaked?

Niantic arbeitet an Harry Potter AR Spiel